Orgel - Lehren & Lernen

Faltblatt Fachtagung 2021

Anmeldung

Inspirationen für den Unterricht

Begeisterung wecken für ihre nahezu unerschöpflichen klanglichen Möglichkeiten, ihre spieltechnischen Herausforderungen und den ungeheuren Reichtum ihres Jahrhunderte überspannenden Repertoires: Im breitgefächerten Tätigkeitsfeld zahlreicher Kirchenmusiker*innen und freischaffender Organist*innen nimmt der Orgelunterricht einen hohen Stellenwert ein. Die Ausbildung konzentrierte sich indes in der Vergangenheit vorrangig auf künstlerische Aspekte. Inzwischen rücken jedoch pädagogische, didaktische und methodische Themen rund um den Instrumentalunterricht mit der Orgel zunehmend in den Fokus – sowohl an den Hochschulen als auch in der beruflichen Praxis.

Gründeten in der Vergangenheit musikalische Biografien von Orgelspieler*innen meist auf der Basis eines vorhergehenden Klavierunterrichts, so stehen Orgellehrende heute vor der Aufgabe, vielfältige Zugänge zu ihrem Instrument zu eröffnen. Hier gilt es, ganz verschiedene Interessengruppen bei der Verwirklichung ihrer Bedürfnisse und Wünsche und dem Erreichen ihrer Ziele zu begleiten und zu unterstützen: von dem ersten gemeinsamen Suchen nach Klängen mit Vorschulkindern über die Förderung von orgelbegeisterten Jugendlichen auf dem Weg zur Hochschule bis hin zur ambitionierten musikalischen Arbeit mit erwachsenen Hobbymusiker*innen. Eine heterogene Gruppe von Früh-, Spät-, Quer- und Seiteneinsteiger*innen, für die man als Lehrperson nicht nur ein breites musikalisches Repertoire benötigt, sondern vor allem auch vertiefte Einblicke in die vielfältigen Aspekte der Vermittlung und Formen des Lehrens und Lernens im Instrumentalunterricht.

Angesichts dieser Bandbreite an Anforderungen, aber auch vor dem Hintergrund gravierender Veränderungen in nahezu allen Lebensbereichen, in Freizeit, Schule, Beruf, in kulturellen wie religiösen Kontexten, wirft die Fachtagung „Orgel – Lehren & Lernen“ – bewusst provokant – die Frage nach der Notwendigkeit einer „neuen“ Orgeldidaktik auf und lenkt von dort aus den Blick auf aktuelle methodische und didaktische Ansätze. Impulse zu digitalem Lernen, zu pädagogischen, psychologischen und physiologischen Aspekten des Übens, Ideen zum Lernen über Improvisation, zum Musik-Erleben vom ersten Ton an laden ein, das Themenfeld Orgel und Unterricht aus verschiedensten Perspektiven zu betrachten, weiter zu denken und neu zu denken.

In diesem Sinne möchte diese Fachtagung im „Jahr der Orgel 2021“ Raum schenken, Erfahrungen und Einsichten im kollegialen Austausch miteinander zu reflektieren, sich anregen zu lassen und in einen kreativen fachlichen Diskurs einzusteigen … mit dem Ziel, den eigenen Unterricht auf der Orgel für jede Altersstufe und jedes Spielniveau kreativ, innovativ, begeisternd und effektiv zu gestalten.

Zielgruppe

Diese Fachtagung richtet sich an haupt- und nebenamtliche Kirchenmusiker*innen beider Konfessionen, an Studierende und Lehrende in den Bereichen Orgel und Kirchenmusik sowie an alle, die an methodischen und didaktischen Themen rund um die Vermittlung im Orgelunterricht interessiert sind.

PRfKM5958d3b14cdaa
Orgel - Lehren & Lernen Faltblatt Fachtagung 2021 Anmeldung Inspirationen für den Unterricht Begeisterung wecken für ihre nahezu unerschöpflichen klanglichen Möglichkeiten,... mehr erfahren »
Fenster schließen

Orgel - Lehren & Lernen

Faltblatt Fachtagung 2021

Anmeldung

Inspirationen für den Unterricht

Begeisterung wecken für ihre nahezu unerschöpflichen klanglichen Möglichkeiten, ihre spieltechnischen Herausforderungen und den ungeheuren Reichtum ihres Jahrhunderte überspannenden Repertoires: Im breitgefächerten Tätigkeitsfeld zahlreicher Kirchenmusiker*innen und freischaffender Organist*innen nimmt der Orgelunterricht einen hohen Stellenwert ein. Die Ausbildung konzentrierte sich indes in der Vergangenheit vorrangig auf künstlerische Aspekte. Inzwischen rücken jedoch pädagogische, didaktische und methodische Themen rund um den Instrumentalunterricht mit der Orgel zunehmend in den Fokus – sowohl an den Hochschulen als auch in der beruflichen Praxis.

Gründeten in der Vergangenheit musikalische Biografien von Orgelspieler*innen meist auf der Basis eines vorhergehenden Klavierunterrichts, so stehen Orgellehrende heute vor der Aufgabe, vielfältige Zugänge zu ihrem Instrument zu eröffnen. Hier gilt es, ganz verschiedene Interessengruppen bei der Verwirklichung ihrer Bedürfnisse und Wünsche und dem Erreichen ihrer Ziele zu begleiten und zu unterstützen: von dem ersten gemeinsamen Suchen nach Klängen mit Vorschulkindern über die Förderung von orgelbegeisterten Jugendlichen auf dem Weg zur Hochschule bis hin zur ambitionierten musikalischen Arbeit mit erwachsenen Hobbymusiker*innen. Eine heterogene Gruppe von Früh-, Spät-, Quer- und Seiteneinsteiger*innen, für die man als Lehrperson nicht nur ein breites musikalisches Repertoire benötigt, sondern vor allem auch vertiefte Einblicke in die vielfältigen Aspekte der Vermittlung und Formen des Lehrens und Lernens im Instrumentalunterricht.

Angesichts dieser Bandbreite an Anforderungen, aber auch vor dem Hintergrund gravierender Veränderungen in nahezu allen Lebensbereichen, in Freizeit, Schule, Beruf, in kulturellen wie religiösen Kontexten, wirft die Fachtagung „Orgel – Lehren & Lernen“ – bewusst provokant – die Frage nach der Notwendigkeit einer „neuen“ Orgeldidaktik auf und lenkt von dort aus den Blick auf aktuelle methodische und didaktische Ansätze. Impulse zu digitalem Lernen, zu pädagogischen, psychologischen und physiologischen Aspekten des Übens, Ideen zum Lernen über Improvisation, zum Musik-Erleben vom ersten Ton an laden ein, das Themenfeld Orgel und Unterricht aus verschiedensten Perspektiven zu betrachten, weiter zu denken und neu zu denken.

In diesem Sinne möchte diese Fachtagung im „Jahr der Orgel 2021“ Raum schenken, Erfahrungen und Einsichten im kollegialen Austausch miteinander zu reflektieren, sich anregen zu lassen und in einen kreativen fachlichen Diskurs einzusteigen … mit dem Ziel, den eigenen Unterricht auf der Orgel für jede Altersstufe und jedes Spielniveau kreativ, innovativ, begeisternd und effektiv zu gestalten.

Zielgruppe

Diese Fachtagung richtet sich an haupt- und nebenamtliche Kirchenmusiker*innen beider Konfessionen, an Studierende und Lehrende in den Bereichen Orgel und Kirchenmusik sowie an alle, die an methodischen und didaktischen Themen rund um die Vermittlung im Orgelunterricht interessiert sind.

PRfKM5958d3b14cdaa
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen