Chorblatt 9. Valentin Ruckebier (*1997) u. Christian Tölle (*1992), Ero Cras (2018) für Oberstimmenc

Chorblatt 9. Valentin Ruckebier (*1997) u. Christian Tölle (*1992), Ero Cras (2018) für Oberstimmenc
Menge Stückpreis
bis 49 3,50 € *
ab 50 3,25 € *
ab 80 3,00 € *
ab 100 2,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • SW10073
Der Zyklus "Ero Cras – Die sieben O-Antiphonen" entstand im Auftrag des Onzemble Coeln unter... mehr
Produktinformationen "Chorblatt 9. Valentin Ruckebier (*1997) u. Christian Tölle (*1992), Ero Cras (2018) für Oberstimmenc"

Der Zyklus "Ero Cras – Die sieben O-Antiphonen" entstand im Auftrag des Onzemble Coeln unter der Leitung von Patrick Cellnick und ist aus der Zusammenarbeit der beiden Komponisten Christian Tölle und Valentin Ruckebier hervorgegangen. Er ist eine Vertonung der Texte der sieben O-Antiphonen zum Magnificat in zumeist bilingualer Verbindung von lateinischem Original und deutscher Übersetzung und wurde erstmalig im Dezember 2016 in Teilen aufgeführt. 2018 wurde er überarbeitet und liegt nun in eben dieser Fassung vor. Die O-Antiphonen sind traditionell Teil der Vesper an den letzten sieben Adventstagen vor Heiligabend. Jeder Text beginnt mit dem Ausruf „O“ sowie einer bildhaften Anrede des Messias und findet seinen Höhepunkt in dem Ruf „Veni!“ („Komm!“). Die verschiedenen Christus-Bezeichnungen bilden rückwärts gelesen das Akronym „Ero Cras“, was im Lateinischen soviel bedeutet wie „Morgen werde ich erscheinen“.

Weiterführende Links zu "Chorblatt 9. Valentin Ruckebier (*1997) u. Christian Tölle (*1992), Ero Cras (2018) für Oberstimmenc"
Zuletzt angesehen