Aus Anlass der Hundertjahrfeier des Allgemeinen Cäcilienverbandes für die Länder der deutschen Sprache im Jahr 1968 hat das Präsidium des ACV die Palestrina-Medaille gestiftet, welche allen Kirchenchören verliehen werden kann, die eine kirchenmusikalische Tätigkeit von mindestens einhundert Jahren nachweisen können.

  • Die Palestrina-Medaille in Bronze erhalten kirchliche Chöre und Ensembles, die 100 Jahre bestehen.
  • Die Palestrina-Medaille in Silber erhalten kirchliche Chöre und Ensembles, die 150 Jahre bestehen. 
  • Die Palestrina-Medaille in Gold erhalten kirchliche Chöre und Ensembles, die 200 Jahre bestehen. 

Bisher konnten über 1.800 Palestrina-Medaillen verliehen werden.

Alle für die Auszeichnung in Frage kommenden Kirchenchöre können sich weiter unten die Antragsformulare downloaden, die in zweifacher Ausfertigung mit dem Dokumentationsmaterial mindestens acht Wochen vor dem geplanten Verleihungstermin an das Sekretariat des ACV einzusenden sind. Für die Anträge für 150 Jahre sowie für 200 Jahre, die bereits die brozene Palestrina-Medaille erhalten haben, gilt ein vereinfachtes Antragsverfahren. 

  • Palestrina-Medaille in Bronze: Bearbeitungspauschale 100€  / 75€ für Bezieher der Musica sacra
  • Palestrina-Medaille in Silber: Bearbeitungspauschale 130€ / 100€ für Bezieher der Musica sacra
  • Palestrina-Medaille in Gold: Bearbeitungspauschale 150€ / 120€ für Bezieher der Musica sacra

Antrag und Verleihungsbedingungen für 100 Jahre

 Antrag und Verleihungsbedingungen für 150 Jahre

Antrag und Verleihungsbedingungen für 200 Jahre

Kontakt

Generalsekretär Raphael Baader
Tel.: 0941 / 84339
gs@acv-deutschland.de

Nach oben scrollen