ACV-Teststrategie

Zunächst möchten wir uns bei Ihnen für Ihr großes Engagement bedanken, dass Sie die Kirchenmusik zu einem Ort machen, an dem Menschen in diesen Zeiten zusammenkommen und miteinander singen können. Wir brauchen diese Orte so dringend!

Als wir im Juni/Juli diesen Jahres unsere ACV-Teststrategie entwickelt und versendet haben, wussten wir noch nicht, dass die Politik wenige Wochen später bekannt geben würde, die kostenlosen Bürgertests zum 11. Oktober 2021 abzuschaffen. Dies ließ uns immerhin verstehen, weshalb so viele Gesundheitsämter, mit denen wir in Kontakt traten, so zögerlich bis gar ablehnend auf unser Vorhaben reagierten. Kurzum: Der politische Beschluss verändert auch die ACV-Teststrategie grundlegend. Kinder- und Jugendchöre können weiterhin von diesem kostenlosen (!) Angebot profitieren; die anderen Chöre hingegen nicht.

Was nun? Die Schnelltestzentren verlangen absurde Summen für Tests (zwischen 12–20 Euro); 3G ist nun Vorschrift, sodass Ungeimpfte und Ungenesene sich vor Beginn der Probe vor Ort testen müssen; aus wissenschaftlicher Sicht legen wir sogar nahe, dass sich auch Geimpfte und Genesene vor Probenbeginn testen lassen, denn nur so kann u.E. problemlos und verantwortbar ohne Abstände und Masken musiziert werden, vor allem dann, wenn auch Ungeimpfte und Ungenesene mitsingen.

Wir haben intensive Verhandlungen mit unserem Partner GMIS geführt und können den Erwachsenenchören nun folgendes Angebot unterbreiten:
Über den ACV (neustart@acv-deutschland.de oder über den ACV-Shop) sind qualitativ hochwertige Schnelltests zum Preis von 2,50 Euro (inkl. MwSt; zzgl. Verpackungs- und Versandkosten) sowie – wenn gewünscht – Schutzkleidungspakete erwerbbar. Bei Bestellung erhalten Sie kostenlos Zugang zu den Schulungsvideos, zu einer PDF-Datei, die darüber informiert, was im Fall eines positiven Tests zu tun ist sowie „ACV-Zertifikate“, die Sie ausstellen können; diese können offiziell als 24-Stunden-gültiges Zertifikat in Restaurants etc. verwendet werden. Bei diesem Vorgehen ist keine Software und kein WLAN von Nöten. Sollten Sie die Software nutzen wollen, ist dies möglich, jedoch liegen die Kosten für die Tests dann bei 5,-- Euro (inkl. MwSt.; zzgl. Verpackungs- und Versandkosten).

Als Verband empfehlen wir Ihnen dringend, dass Sie mit Ihrem Pfarramt sprechen, um für die Tests finanzielle Unterstützung zu erhalten. Parallel hierzu schreiben wir als Verband Ihre Bistümer an und werden die Bischöfe auffordern, dass die angemeldeten Chöre finanziell unterstützt werden.

Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen mit diesem Angebot eine Alternative bieten können, die natürlich entgegen der ursprünglichen „kostenlosen Verheißung“ nur ein schwacher Trost ist. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken, dass unsere Chöre Orte sind, an denen mit unterschiedlichen Bausteinen froh und sicher Musik gemacht werden kann.

Bei offenen Fragen wenden Sie sich gerne an mich!

Joachim Werz

neustart@acv-deutschland.de

Bild © Wondfo

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.