Zum Tod von Domkapellmeister Georg Ratzinger

Der Allgemeine Cäcilien-Verband für Deutschland (ACV) trauert um Apostolischen Protonotar Domkapellmeister i.R. Dr. h.c. Georg Ratzinger. Als Leiter der Regensburger Domspatzen von 1964 bis 1994 hat er den Chor zu einem der bekanntesten Knabenchöre des deutschen Sprachraumes weiterentwickelt. In dieser Zeit war er Einzelmitglied des ACV und blieb auch später dem deutschen Kirchenmusikverband verbunden.

Als Inhaber dieser zentralen und traditionsreichen kirchenmusikalischen Position in Deutschland, aufgrund seines Engagements für die Kirchenmusik nach der Liturgiereform des Zweiten Vatikanischen Konzils aus seinen konkreten liturgischen, musikqualitativen und -ästhetischen Überzeugungen heraus und durch die Ernsthaftigkeit, mit der er dieses verfolgte, war Georg Ratzinger eine kräftige und nachklingende Stimme im polyphonen Chor des ACV.
Dafür zeichnete ihn der ACV 1994 mit der Orlando di Lasso-Medaille aus.
Unser Mitgefühl gilt in besonderer Weise seinem Bruder Papst em. Benedikt XVI. sowie allen Angehörigen.
Möge Georg Ratzinger in Frieden ruhen und an dem teilhaben, was er zeitlebens so gläubig in Worten und in der Musik verkündigt hat.

Diakon KMD
Dr. Marius Schwemmer
ACV-Präsident im Namen des gesamten Präsidiums und der Geschäftsstelle

Regensburg/Passau, 1. Juli 2020

Bild © Ricardo.ciccone, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de, keine Änderungen

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.