Katholische Gemeinden und Einrichtungen müssen ihre Veranstaltungen ab sofort nicht mehr einzeln bei der GEMA anmelden...
Der Allgemeine Cäcilien-Verband für Deutschland (ACV) beteiligt sich an einem neuen bundesweiten Angebot, das die Komposition neuer geistlicher und liturgischer Chormusik für Laienchöre fördern soll.

Führungswechsel in der BDC

Die Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände e.V. (BDC) hat einen neuen Präsidenten und Vizepräsidenten.

Marius Schwemmer im Gespräch mit katholisch.de

Auch vor der Kirchenmusik macht der demografische Wandel nicht Halt. Da verwundert es nicht, dass beim Cäcilien-Verband einige Umbrüche bevorstehen. Einer davon ist die Personalie des Präsidenten. Marius Schwemmer wird das Amt im kommenden Jahr übernehmen - und hat einiges vor.
Der Altbundespräsident wurde im Februar 2018 von der Mitgliederversammlung des DCV in Berlin mit überwältigender Mehrheit ohne Gegenstimmen für die nächsten vier Jahre an die Spitze des Präsidiums gewählt.

Antwort des VDD eingetroffen

Marius Schwemmer, designierter Präsident des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes (ACV) für Deutschland, hatte sich im Februar dieses Jahres in einem Brief an den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, gewandt.
Der Startschuss zur Vorbereitung der Tage der Chor- und Orchestermusik im kommenden Jahr ist gegeben.

Musica Sacra International 2018

Die Welt zu Gast im Allgäu - Musica Sacra International vereint die fünf Weltreligionen in einem Festival
Klara Rücker, Kirchenmusikerin in Kornelimünster/Roetgen, und Max Rädlinger, Kirchenmusiker in Donaustauf, sind beim Chorleitungswettbewerb „Spitzenklänge“ mit einem Zweiten Preis ausgezeichnet worden.
KMD Marius Schwemmer, designierter Präsident des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes für Deutschland (ACV), ...

ACV-Mitgliederversammlung 2017

Referent bei der ACV-Mitgliederversammlung war der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Professor Dr. Thomas Sternberg. Sein Vortrag am Montagnachmittag, 6. November, war mit "Lebensmittel – Zur Bedeutung der Musik in unserer Gesellschaft" überschrieben.
Der Würzburger Musikwissenschafts-Professor Dr. Ulrich Konrad ist mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

Gute Resonanz für »Spitzenklänge«



Der 2018 zum zweiten Mal vom ACV initiierte und in Kooperation mit der Hochschule für Kirchenmusik der Diözese Rottenburg-Stuttgart stattfindende Chorleitungswettbewerb Spitzenklänge stößt auf große Resonanz. Zum Anmeldeschluss hatten 18 Kandidaten ihre frist- und formgerechte Bewerbung abgegeben. Eine Auswahl dieser wurde Mitte November zur Teilnahme zugelassen.
Der 38-Jährige tritt die Stelle als Bezirkskantor der Erzdiözese Freiburg mit Dienstsitz an der Hofkirche Bruchsal (bei Karlsruhe) im Mai 2018 an.
Der Allgemeine Cäcilien-Verband (ACV) für Deutschland begrüßt die Entscheidung der UNESCO, Orgelbau und Orgelmusik in die internationale „Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit“ aufzunehmen. „Das Instrument Orgel, das Hand- und Kunstwerk in einzigartiger Weise miteinander verbindet, weist nicht nur ein großes Erbe, sondern auch eine lebendige und aktuelle Kultur auf: im Raum der Kirche und darüber hinaus.
Dr. Marius Schwemmer, Diözesan- und Dommusikdirektor von Passau, ist zum neuen Präsidenten des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes (ACV) für Deutschland gewählt worden. Schwemmer wurde am Dienstag, 7. November, bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des ACV in Erfurt gewählt.
„Tagzeitenliturgie mit dem Gotteslob. Weihnachten und Advent“ heißt ein neues Chorheft, das jetzt beim Carus-Verlag erschienen ist. Das Heft will das Kapitel „Tagzeitenliturgie“ im katholischen Gesangbuch „Gotteslob“ erschließen und Gemeindechören ermöglichen, die Feier einer Vesper oder eines Abendlobs mit leichten bis mittelschweren Chorsätzen lebendig und festlich zu gestalten. Es wird vom Bischöflichen Ordinariat Mainz im Auftrag des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes (ACV) für Deutschland und der Arbeitsgemeinschaft der Ämter und Referate für Kirchenmusik der Diözesen Deutschlands (AGÄR) herausgeben.
Der estnisch-österreichische Komponist Arvo Pärt erhielt den Preis der Stiftung Joseph Ratzinger–Benedikt XVI.
Die Orlando di Lasso-Medaille wird in besonderen Fällen aufgrund herausragender kirchenmusikalischer Verdienste auf musikforschendem, kompositorischem, musikkulturellem wie musikpädagogischem Gebiet verliehen. Die Verleihung erfolgt durch einstimmigen Beschluss der Präsidenten der Landes-Kirchenmusikverbände der Länder deutscher Sprache.
In der kirchenmusikalischen Praxis ist Urheberrecht immer wieder Thema. Wie verhält es sich mit dem Kopieren von Noten? Was ist wann und wo zu melden, wenn Musik in welchem Kontext aufgeführt wird? Und worauf gilt es rechtlich zu achten, wenn Musik bearbeitet wird?
Ab Ende Juli sind bei der ACV-Geschäftsstelle zwei neue Ausgaben der ACV-Chorblattreihe „Canticum novum“ erhältlich.
Am letzten Augustwochenende fand in Barcelona das jährliche Treffen der Präsidenten der einzelnen Mitgliederverbände des Internationalen Verbands der Pueri Cantores (FIPC) statt, und dieses Mal standen auch Neuwahlen für das Präsidium des Internationalen Verbands selbst an.
Während der Sommermonate wurden die Internetseiten des ACV und der MUSICA SACRA modernisiert und benutzerfreundlicher gestaltet. Sie entsprechen nun den aktuellen Anforderungen (Responsive Design für alle Bildschirmgrößen und mobile Geräte) und laden zum Neu-Entdecken ein.
Kürzlich gab es die ersten Informationen zum Internationalen Chorfestival in Barcelona im nächsten Jahr.
Um Azubis die Arbeit an verschiedenen Projekten mit unterschiedlichen Anforderungen zu ermöglichen, wurde die Initiative »Musik online« des Fördervereins für regionale Entwicklung e. V. aus Potsdam ins Leben gerufen. Musikpädagogen, Chöre, Blasmusikkapellen, Rockbands und andere Musikschaffende, die die Azubis unterstützen möchten, können sich im Rahmen dieses Förderprogramms kostenfrei eine Webseite erstellen lassen.
Die Überraschung für den Geehrten war groß: Am Ende des Hauptgottesdienstes in der Liebfrauenkirche Ravensburg am Pfingstsonntag wurde Rudolf Wetzel für sein kirchenmusikalisches Lebenswerk mit dem Titel »Musikdirektor ACV« ausgezeichnet. Prof. Reiner Schuhenn aus Köln, Vizepräsident des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes für Deutschland (ACV) und ehemaliger Kantor in St. Jodok in Ravensburg, überreichte Rudolf Wetzel diese hohe Auszeichnung im Auftrag des Präsidenten, Msgr. Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider.
Im Januar 2018 findet in Kooperation mit dem Allgemeinen Cäcilien-Verband eine Seminarreihe zum Thema »Public Relations für KirchenmusikerInnen« in der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen statt.

Unser Licht ist Christus

Das Rottenburger Mädchen- und Jugendchorfestival 2017 steht unter dem Motto "Unser Licht ist Christus". Das Treffen der Mädchen- und gleichstimmig singenden Jugendchöre des deutschen Chorverbandes Pueri Cantores findet vom 30. September bis 3. Oktober 2017 in Rottenburg statt.
Ein Symposion der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburgschlesische Oberlausitz in Kooperation mit der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen und dem Deutschen Musikrat vom 12. bis 15. September 2017 in Berlin.
Anlässlich des 150-jährigen Bestehens des ACV im kommenden Jahr wurde die Gestaltung eines »Jubiläums-Logos« in Auftrag gegeben, welches das Motto »Musik für Gott – mit den Menschen« bildlich darstellen soll.
"Max Baumann im Spiegel seiner Schriften und Äußerungen“ ist ein dokumentarischer Rückblick im Jahr seines 100. Geburtstages. Die im Nachlass aufbewahrten Schriften wie z.B. die Einführungen zu einigen Werken werden ergänzt von Artikeln anderer Autoren und durch Erläuterungen, die dem besseren Verständnis einzelner Themen dienen.
Vom 2. bis 4. März 2017 fand in Rom eine vom Päpstlichen Rat für die Kultur und von der Kongregation für das katholische Bildungswesen veranstaltete Konferenz »Musik und Kirche: Gottesdienst und Kultur 50 Jahre nach Musicam Sacram« statt, bei der sich auch Papst Franziskus äußerte und zunächst auf die Liturgiekonstitution verwies. Die Konzilsväter hätten die Schwierigkeiten der Gläubigen bei der Teilnahme an einer Liturgie, »deren Sprache, Worte und Zeichen sie nicht in ganzer Fülle verstanden«, sehr gut wahrgenommen. Darauf bauten die verschiedenen Stellungnahmen der Kirche zum Thema auf. Überlegungen zur »Erneuerung der Kirchenmusik und ihren wertvollen Beitrag« müssten stets die »tätige und bewusste Teilnahme« am Gottesdienst im Sinn haben.
Die Planungen zur Errichtung eines Deutschen Chorzentrums in Berlin-Neukölln nehmen konkrete Formen an. Mitte Mail 2017 traf sich erneut die Arbeitsgruppe des Deutschen Chorverbandes (DCV) zum Hausprojekt, bestehend aus zwölf VertreterInnen der DCV-Mitgliedsverbände, des DCV-Präsidiums sowie der hauptamtlichen Geschäftsführung.
Zum vierten Mal veranstaltet der Deutsche Chorverband (DCV) vom 14. bis zum 17. September 2017 die chor.com in Dortmund. Der große Branchentreff und Fachkongress, zu dem erneut mehr als 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet werden, bietet Chorleiterinnen und Chorleitern, Musikpädagogen, Kirchenmusikerinnen, Chormanagern sowie Sängerinnen und Sängern mehr als 150 Workshops, Intensivkurse, Coachings und Reading Sessions für alle musikalischen Genres, Ensembleformen und Leistungsstufen. Die Bandbreite der Themen reicht von Alter Musik bis Beatboxing, vom Singen mit Kindern bis zum Singen mit Senioren und von Chormanagement bis CD-Produktion. Ein vielfältiges Konzertprogramm komplettiert das Angebot.
Nach dem Spiel ist bekanntlich vor dem Spiel. Die diesjährigen Tage der Chor- und Orchestermusik sind erst ein einige Wochen verklungen, da geht es schon mit Riesenschritten auf zum nächsten Gig. Im nächsten Jahr findet diese Großveranstaltung der Amateurmusiker anlässlich der Verleihung der ersten Zelter-Plaketten und Pro Musica-Plaketten durch den Bundespräsidenten im hessischen Bad Homburg statt, das liegt unmittelbar bei Frankfurt /Main. Datum: Freitag bis Sonntag, den 9. bis 11. März 2018.
»150 Jahre ACV: Musik für Gott – mit den Menschen«: Unter diesem Motto wird im Jahr 2018 das 150. Jubiläum des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes (ACV) stehen.
Darf man Noten, Liedtexte oder CDs kopieren? Wie sieht es rechtlich aus mit dem Bearbeiten von Musikwerken? Was muss beim öffentlichen Aufführen oder Abspielen von Musikwerken bedacht werden? Solche Fragen des Urheberrechts sorgen häufig für Verwirrung.

Chorbücher digitalisiert

Die etwa 170 Handschriften umfassende Chorbuch-Sammlung mit mehrstimmiger Musik vor allem aus dem 16. und 17. Jahrhundert der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB) wurde online katalogisiert und digitalisiert.

ACV-Chorbuch II erschienen

Auf Grund der positiven Resonanz auf das erste ACV-Chorbuch Cantica nova. Zeitgenössische Chormusik für den Gottesdienst legt der Allgemeine Cäcilien-Verband für Deutschland (ACV) in Kooperation mit dem Referat Kirchenmusik im Bischöflichen Seelsorgeamt Passau einen zweiten Band vor. Dieser folgt den Prinzipien des ersten und bietet eine in Laienchören bewährte Auswahl von geistlicher Musik der Gegenwart für Männerchöre, die für den Gottesdienst geeignet ist.
Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, hat die deutschen Bischöfe aufgefordert, für eine ausreichende Finanzierung der überdiözesanen Aufgaben der Kirche in Deutschland zu sorgen.

„Mit großer Sorge beobachten wir, dass bei stark gestiegenen Kirchensteuereinnahmen in den Diözesen, die Finanzmittel für die überdiözesanen Aufgaben der Kirche in Deutschland weiter reduziert werden", so Sternberg vor dem ZdK-Hauptausschuss. „Der Rückzug auf die eigenen Aufgaben in den 27 Bistümern schwächt die katholische Kirche in Deutschland. Die Sichtbarkeit unserer Kirche in der Gesellschaft und die Wirksamkeit in den politischen Raum werden in wesentlichen Teilen von überdiözesan tätigen Initiativen, Verbänden und Einrichtungen getragen. Es ist wichtig, dass die Bischöfe in Deutschland hier gemeinsam solidarisch Verantwortung übernehmen."

ACV-Chorblatt 4 erschienen

Die ACV-Chorblattreihe "canticum novum" setzt die Idee der ACV-Chorbuchreihe "Cantica nova" fort, "eine in Laienchören bewährte Auswahl von geistlicher Musik der Gegenwart zu präsentieren, "die Texte der Heiligen Schrift und der Liturgie in ein innovatives und zum Hinhören verleitendes Klanggewand hüllt und die für den Gottesdienst geeignet ist.
„150 Jahre ACV: Musik für Gott – mit den Menschen“: Unter diesem Motto wird im Jahr 2018 das 150. Jubiläum des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes (ACV) stehen. Das gab Monsignore Professor Dr. Wolfgang Bretschneider bei der ACV-Mitgliederversammlung in Freiburg Anfang November bekannt. Der ACV-Präsident skizzierte außerdem das Programm der Jubiläumsveranstaltung, die vom 21. bis 23. September 2018 in Regensburg stattfinden wird. Auf dem Programm stehen: eine Ausstellung in der Diözesanbibliothek des Bistums Regensburg zur Geschichte des ACV; eine Festveranstaltung in der Hochschule für Musik; dazu zwei Gottesdienste im Regensburger Dom (Pontifikalvesper und Pontifikalamt) sowie ein Konzert mit den Regensburger Domspatzen und dem Hochschulchor. Zudem wird es am Samstag, 22. September, einen diözesanweiten Kirchenchortag geben: Die Chöre aus dem Bistum Regensburg sind eingeladen, am späten Nachmittag eine Vesper im Dom musikalisch zu gestalten. In Regensburg befindet sich auch die Geschäftsstelle des ACV.
Nachfolger von Msgr. Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider als Präses des Diözesan-Cäcilienverbandes im Erzbistum Köln ist seit dem 10. September Msgr. Markus Bosbach. Weggefährten aus vielen Jahrzehnten und von nah und fern ließen die Weite des Wirkens von Wolfgang Bretschneider in launigen und wertschätzenden Kurzbeiträgen erahnen. Zuvor würdigte Erzbischof Kardinal Woelki in einem von unterschiedlichen Diensten und Chorgruppen gestalteten Evensong im bis auf den letzten Platz besetzten Bonner Münster die unzähligen Verdienste Bretschneiders um die Kirchenmusik im Erzbistum Köln.
Viele sonntägliche Gottesdienstbesucher gehen in Aalen bewusst in die Salvatorkirche, weil hier ein Organist wie kaum ein anderer die prächtige Albiez-Orgel zum Erklingen bringt und in gleicher Weise die Gemeinde beim Singen mitzureißen versteht. Immerhin seit exakt 50 Jahren. Zu diesem Jubliäum wurde Konrad Bader jetzt eine seltene Ehrung zuteil: Der Präsident des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes für Deutschland, Msgr. Prof. Dr. Bretschneider, verlieh ihm den Titel »Musikdirektor ACV«.
Bei der Herbstvollversammlung der Bischöfe wurden die Vorsitzenden und die Mitglieder der 14 Kommissionen der Bischofskonferenz neu gewählt. Wolfgang Bretschneider gehört seit 1992 der Liturgiekommission der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) als Berater an. Im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) verrät Bretschneider, wie diese Kommissionen arbeiten.
"Public Relations für Kirchenmusiker"
Betrachtet man die Anforderungsprofile von Kirchenmusikern, so wird schnell klar, dass man in der beruflichen Realität weit mehr benötigt als ein unmittelbar fachbezogenes Kompetenzspektrum. Neben originären musikalischen, künstlerischen und musikpädagogischen Fähigkeiten sind auch in hohem Maße Kompetenzen gefragt, die eigenen Aktivitäten und Anliegen nach innen – in die Gemeinde – und nach außen – in die Öffentlichkeit – zu kommunizieren.

In das ZdK gewählt

Bei der Delegiertenversammlung der Arbeitsgemeinschaft der katholischen Organisationen Deutschland (AGKOD) am 2. Juli 2016 in Siegburg wurde der Präsident des Allgemeinen Cäcilien-Verbands (ACV), Msgr. Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider, in das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) gewählt. Die Wahl erfolgte für die Dauer von vier Jahren.
Unter dem Motto Welt in Atem findet, veranstaltet vom Verband Deutscher KonzertChöre, vom 28. April bis 01. Mai 2017 das 19. Deutsche Chorfestival in Magdeburg statt. In langjähriger Tradition lädt das Festival unter Mitwirkung seiner Mitgliedchöre ein, Chormusik vielfältig und neu zu erleben. An vier Tagen wird die Stadt an der Elbe zu einem klingenden Festivalort mit Konzerten und Veranstaltungen.
Zum 15. Mal führt der Internationale Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf im kommenden Jahr Chöre aus aller Welt im Allgäu zusammen. Dabei ist der Wettbewerb weit mehr als ein künstlerisches Kräftemessen der teilnehmenden Chöre. Neben dem chorischen Wettbewerb auf höchstem internationalen Niveau steht die menschliche Begegnung im Zeichen der Musik und der fachliche Austausch im Vordergrund der Festivaltage. In abendlichen Konzerten in den schönsten Kirchen und Sälen der Region treten die Chöre miteinander auf. Gemeinsame Ausflüge, eine Chorbegegnung und nicht zuletzt die nächtlichen Feiern im Festivalzelt bieten den Sängerinnen und Sängern aus verschiedenen Erdteilen die Chance, sich auszutauschen und kennenzulernen. Der gemeinsame SchlussaCHORd mit Beiträgen aller teilnehmenden Chöre präsentiert ein Feuerwerk der Chormusik.
Am 7. August feiert der Präsident des "Allgemeinen Cäcilien-Verbands für Deutschland (ACV)", Msgr. Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider, seinen 75. Geburtstag. Ein »bischöfliches« Alter, in dem die meisten Gleichaltrigen schon mindestens zehn Jahre lang ihren Ruhestand genießen! Doch bei Bischöfen ist das ja bekanntlich anders: sie kümmern sich eben um ihre Schäfchen, und Wolfgang Bretschneiders »Bistum« ist die katholische Kirchenmusik in Deutschland, vertreten durch den ACV.
1 von 2